Category Archives: Karriere

Bewerbungsfoto selbst machen: klug gespart, oder Berufschance vertan?

Zu jeder professionellen Bewerbung gehört ein Bewerbungsfoto. Wer dieses beim Fotografen anfertigen lässt, erhält nach der Fotosession ansprechende Bilder zu oft recht hohen Preisen. Um zu sparen, entscheiden sich manche daher für die Option, Bewerbungsfotos selber zu machen.

Zwingendes Kriterium: technisches Know-how

Die moderne Technik hat es ermöglicht, dass selbst Kameras für den Heimgebrauch hochwertige Bilder machen. Damit ein selbst gemachtes Bewerbungsfoto aber professionell ist, muss man sich vorab mit allen Funktionalitäten der Kamera beschäftigen. Ideal ist eine Spiegelreflexkamera, die auf ein Stativ montiert wird. Jetzt kommt es auf die Praxiserfahrung zur idealen Positionierung an. Damit beispielsweise Tiefenschärfe entsteht, sollte der Bewerber etwa 30 Zentimeter vor der Wand stehen. Zu achten ist dabei auch auf den Lichteinfall, damit unerwünschter Schattenwurf vermieden wird. Der Raum sollte mit Tageslicht geflutet sein.

Passende Location

Der Fotograf hat diverse Wandmotive, die er für Bilder nutzt. Wer Bewerbungsfotos selber machen möchte, ist in Sachen Location weniger frei. Damit es dennoch professionell wird, sollte der Hintergrund schlicht sein. Private Wände mit Bilderrahmen und Motivtapete sind ein No-Go. Gibt es in der eigenen Wohnung keine schlichte Wand, sollten die Bilder bei Verwandten oder Freunden gemacht werden, die eine entsprechende Wand besitzen.

Ehrliche Berater

Nachdem die Fotos gemacht wurden, sollte man nicht selbst das subjektiv schönste Bild auswählen, sondern die komplette Fotoreihe vorab einer/einem ehrlichen Bekannten zeigen. Ein neutrales Paar Augen kann objektiver bewerten, ob das selbst gemachte Bewerbungsfoto professionell oder billig wirkt. Bei billiger Wirkung sollten die Fotos doch eher in Fotografenhände gegeben werden.